Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic

Die Eintracht ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Sportvorstand Fredi Bobic offenbar in Italien fündig geworden. Überraschungs-Kandidat Hendrik Almstadt bringt alle Voraussetzungen mit und ist zudem in Frankfurt kein Unbekannter.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Bobic-Nachfolger? Almstadt auf der Liste der Eintracht

Fredi Bobic Eintracht Frankfurt
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt baut bei der Besetzung der Nachfolge des scheidenden Sportvorstands Fredi Bobic offenbar auf einen Überraschungs-Kandidaten. Wie der Kicker und die Bild am Dienstag übereinstimmend berichten, soll Hendrik Almstadt neuer Favorit auf den Chefposten bei den Hessen sein. Die Eintracht kommentierte den Namen auf hr-Anfrage nicht.

"Ich bin optimistisch, dass wir einen adäquaten Nachfolger finden, wenn Fredi geht", hatte Sportdirektor Bruno Hübner zuvor in einem Pressegespräch unabhängig von den Gerüchten gesagt.

Almstadt mit Verbindung zur Eintracht

Doch wer ist dieser Almstadt? Der 48 Jahre alte Deutsche ist derzeit als Assistent der Geschäftsführung beim AC Mailand tätig und arbeitete zuvor bereits in ähnlicher Funktion bei Aston Villa und dem FC Arsenal in der englischen Premier League. Der Eintracht ist er bekannt, da er in seinem früheren Berufsleben bei der Investmentbank Goldman Sachs in Frankfurt angestellt war. Genau wie der heutige Aufsichtsratschef Philip Holzer. Beide kennen sich seitdem bestens.

Da Almstadt bei seinen bisherigen Stationen für Kader- und Budgetplanung verantwortlich war, sich aber auch um die Verzahnung zum Nachwuchsbereich kümmerte, passt er genau ins Anforderungsprofil der Eintracht. Wie weit die Verhandlungen sind, ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Hübner weiter gelassen

Sportdirektor Hübner betonte am Dienstag, dass es derzeit keine neuen Entwicklungen in der Causa Bobic gebe. Da der Transfermarkt noch nicht in Schwung ist und die Kaderplanungen stark vom Ausgang der Saison abhängen, gebe es derzeit "wenig Drive" und keine Eile. Auch eine Deadline, um Klarheit in die Besetzung der Chefetage zu kommen, wurde nicht verhängt. "Ich bin immer optimistisch. Unser Aufsichtsrat wird da schon eine gute Lösung finden." Genau diese könnte nun Almstadt sein.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Sendung: hr1, 30.03.21, 13 Uhr