Hasbe im Kopfball-Duell mit einem Straßburg-Spieler

Es war die erwartet schwierige und hitzige Angelegenheit: Nach einer knappen Niederlage bei RC Straßburg läuft Eintracht Frankfurt Gefahr, die Gruppenphase der Europa League zu verpassen. Hoffnung macht die Leistung der zweiten Halbzeit.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Eintracht verliert Play-off-Hinspiel in Straßburg

Das 1:0 im Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Straßburg
Ende des Audiobeitrags

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt droht den erneuten Einzug in die Gruppenphase der Europa League zu verpassen. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter verlor am Donnerstagabend das Play-off-Hinspiel beim französischen Club RC Straßburg knapp mit 0:1 (0:1). Kevin Zohi erzielte in der 33. Spielminute das einzige Tor der Partie. Für den Vorjahres-Halbfinalisten ist es die erste Pflichtspielniederlage der neuen Saison.

Nach den eher lockeren Qualifikationsrunden gegen Tallinn und Vaduz präsentierte sich Straßburg im ersten Durchgang als der erwartet schwere Prüfstein: sicher in der Defensive, temporeich und schnörkellos im Spiel nach vorne – und oft mit einer Idee, mit dem Blick für den besten Pass- oder Laufweg in die Frankfurter Gefahrenzone. Folgerichtig hatten die Gastgeber die ersten Chancen. Ludovic Ajorque traf nach einem Antritt aus spitzem Winkel das Außennetz (11.), eine Minute später schob Dimitri Liénard den Ball nach einer schnellen Kombination nur knapp am Tor vorbei.

Kostic mit Effet, aber ohne Glück

Und die Eintracht? Hatte dem überzeugten und überzeugenden Auftritt der Franzosen vorerst wenig entgegenzusetzen, Annäherungen an den gegnerischen Strafraum resultierten eher aus Standardsituationen. Die beste Chance vergab Filip Kostic, dessen mit Effet getretener Freistoß aus der Distanz und zentraler Position von Straßburgs Torwart Matz Sels entschärft wurde (29.). Und so kam es, wie es kommen musste.

Vier Minuten später kassierten die Hessen den zwar verdienten, in der Entstehung aber auch unglücklichen Rückstand. Nach einer Ecke prallte der Ball von Danny da Costa ab und trudelte Richtung Tor. Am Pfosten schaltete Zohi am schnellsten und drückte das Leder zum 1:0 über die Linie.

Rode und Paciência machen Dampf

In die zweite Halbzeit startete Frankfurt mit mehr Dampf, was auch an den Einwechselungen von Sebastian Rode (für Mijat Gacinovic) und Gonçalo Paciência (für Ante Rebic) lag. Um ein Haar hätte Daichi Kamada nur Sekunden nach dem Wiederanpfiff für den schnellen Ausgleich gesorgt, den Schuss des Japaners wehrte Selz aber gerade noch so mit der linken Hand ab (46.). Apropos Hand: Dass Alexander Djiku Kamadas nächste Chance mit dem Unterarm zur Ecke lenkte, rief Schiedsrichter Ivan Kružliak (Slowakei) nicht auf den Plan – obwohl der Ball aufs Tor gegangen wäre (51.).

Der wiederentdeckten Spielfreude und vor allem Spielkontrolle der Hessen tat das keinen Abbruch. Allerdings: Auch wenn die Gäste nun wesentlich mehr Druck ausübten, gefährliche Chancen auf den Ausgleich mussten sie sich erarbeiten. Kostic verfehlte das Tor um einige Meter (61.), einen Freistoß des Serben faustete der aufmerksame Sels fünf Minuten später aus dem Strafraum.

Straßburg verwaltet, Straßburg gewinnt

Straßburg glänzte zu diesem Zeitpunkt bestenfalls durch die Lautstärke der eigenen Fans auf den Rängen, die sportlichen Bemühungen fielen nach einer kräftezehrenden ersten Halbzeit in den Bereich "Führung verwalten". Das aber mit Erfolg. Beim Rückspiel am kommenden Donnerstag (20.30 Uhr) in Frankfurt steht die Eintracht gewaltig unter Druck.

Weitere Informationen

RC Straßburg - Eintracht Frankfurt 1:0 (1:0)

Straßburg: Sels - Lala, Kone, Mitrovic, Djiku, Carole - Martin, Lienard, Thomasson (77. Motiba) - Ajorque (87. Simakan), Zohi (63. Sissoko)

Frankfurt: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - da Costa, Fernandes (78. Kohr), Torró, Kostic - Kamada, Gacinovic (46. Rode) - Rebic (46. Paciencia)

Tor: 1:0 Zohi (33.)
Gelbe Karten: Kone, Martin, Thomasson / Abraham, Hasebe

Schiedsrichter: Kružliak (Slowakei)
Zuschauer: 23.000

Ende der weiteren Informationen