Eintracht-Trainer Niko Kovac

Vor dem Bundesliga-Topspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern spricht Niko Kovac über die Chancen auf einen hessischen Sieg. Der Ex-Trainer beider Vereine hält auch die Königsklasse für möglich.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Kovac: "Die Eintracht kann oben mitmischen"

Eintracht-Trainer Niko Kovac
Ende des Audiobeitrags

Eintracht Frankfurt empfängt den FC Bayern München zum absoluten Bundesliga-Spitzenspiel im Stadtwald (Samstag, 15.30 Uhr). Ein Mann, der beide Vereine sehr gut kennt, ist Niko Kovac, Ex-Trainer der Hessen und des Rekordmeisters. Im Gespräch mit dem hr-sport erklärt der heutige Coach des AS Monaco: "Das Spiel am Wochenende wird für die Eintracht nicht leicht werden. Die Bayern sind die weltbeste Mannschaft. Wenn es um die Wurst geht, sind die Bayern oft da. Die Eintracht hat dennoch eine Chance, weil sie momentan sehr stabil steht."

Nicht nur ein Erfolg über den aktuellen Tabellenführer sei möglich, so Kovac, sondern am Ende der Saison auch der ganz große Wurf: der Einzug in die Champions League. "Das wäre einzigartig. Das würde die Eintracht auf eine Ebene heben, die sie noch nicht hatte. Für die Fans wäre das sensationell", so der 49-Jährige, der immer noch viele Kontakt nach Frankfurt pflegt.

Kovac: Kann Überraschung geben

Die Champions League sei das, "wo alle hinwollen", betont Kovac. "Ich glaube, dieses Jahr ist ein Stühlerücken in der Bundesliga möglich." Damit die Frankfurter davon jedoch profitieren könnten, müssten bei den Hessen, die vor dem Bayern-Spiel um André Silva bangen, aber alle gesund bleiben. "Dann glaube ich, dass die Eintracht oben mitmischen kann und es eine Überraschung in dieser Saison gibt", so Kovac.

Diese Entwicklung komme nicht von ungefähr, führt der Ex-Eintracht-Coach weiter aus. "Wir haben damals etwas aufgebaut, was jetzt kontinuierlich weiter gebaut wird. Fredi, Bruno und Adi machen einen fantastischen Job", urteilt Kovac. "Das freut mich ungemein."

Sendung: hr3-Morningshow, 19.02.2020, 7.15 Uhr