Trainingsauftakt Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt befindet sich aktuell in der Sommer-Vorbereitung. Bild © Imago Images

Am Sonntag bricht die Eintracht zu ihrem ersten Sommer-Trainingslager auf. Adi Hütter und sein Team wollen die Zeit nutzen - denn bis zum ersten Pflichtspiel dauert es nicht mehr lange.

Videobeitrag
hr huetter

Video

zum Video Eintracht-Trainer Hütter: "Die neuen Herausforderungen warten"

Ende des Videobeitrags

Wo geht es hin?

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als die Hessen in der Vorbereitung in die USA reisten, haben es die Frankfurter diesen Sommer nicht sehr weit. All zu weit reisen die Hessen nicht. Im malerischen Thun am Thunerseee in der Schweiz nimmt die Vorbereitung der Hessen von Sonntag bis Samstag richtig Fahrt auf.

Wer sind die Testspielgegner?

Die Eintracht hat zwei Testspiele in der Schweiz ausgemacht. Im Rahmen des sogenannten Uhrencups trifft das Team von Trainer Adi Hütter am 10. Juli (20 Uhr) erst auf Young Boys Bern und zwei Tage später (20 Uhr) auf den FC Luzern. Alles andere als Laufkundschaft und sicher ein erster Prüfstein für die Eintracht vor der Europa-League-Quali.

Wer ist dabei und wer nicht?

Pünktlich zum Start des Trainingslager sind auch beinahe alle Nationalspieler wie Ante Rebic und Frederik Rönnow wieder an Bord. Nur auf Simon Falette müssen die Hessen noch länger warten. Der Verteidiger weilt beim Afrika Cup und bekommt danach noch Sonderurlaub. Mit dabei im Trainingslager ist auch Neuzugang Dejan Joveljic, der am Freitag offiziell vorgestellt wurde - genau wie Dominik Kohr, Djibril Sow und Erik Durm, die die Eintracht zuvor ebenfalls verpflichtet hatte.

Das sagt Trainer Hütter vor dem Trainingslager

Videobeitrag
hr Huetter

Video

zum Video Eintracht-Coach Hütter über die Vorbereitung: "Werden parat sein"

Ende des Videobeitrags

Die Zeit drängt. Bereits am 25. Juli steht das erste Pflichtspiel auf dem Programm. Mitten in der Vorbereitung steht für die Frankfurter die Europa-League-Qualifikation an. "Wir hätte es natürlich lieber gehabt, wenn wir erst im September in die Gruppenphase eingestiegen wären", gesteht Hütter. "Wir müssen die Mannschaft in diesen knapp drei Wochen auf diese Spiele vorbereiten."

Für Sow und Hütter gibt es ein Wiedersehen

Für Hütter und Neuzugang Sow hält die Woche in der Schweiz mit dem Testspiel gegen Bern ein kleines Highlight parat. Der Eintracht-Coach war von 2015 bis 2018 Trainer der Young Boys, Sow wechselte erst im Sommer aus der Schweizer Hauptstadt nach Frankfurt. Für beide gibt es nun schnelles Wiedersehen mit dem Ex-Club.

Audiobeitrag
Imago eintracht

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Die Saisonvorbereitung der Eintracht

Ende des Audiobeitrags