Audio

Eintracht erwischt spannende Champions League Gruppe

Eintracht Frankfurt bekommt es in der Champions League mit namhaften Gegnern zu tun. Die reisefreudigen Fans dürfen sich auf Fahrten nach England, Portugal und Frankreich freuen.

Eintracht Frankfurt bekommt es in der ersten Champions-League-Saison der Vereinsgeschichte mit Tottenham Hotspur, Sporting Lissabon und Olympique Marseille zu tun. Das ergab die Auslosung am Donnerstag im türkischen Istanbul. Die Hessen sind Gruppenkopf der Gruppe D. "Wir sind in eine sportlich reizvolle und hochattraktive Gruppe gelost worden. Wir freuen uns sehr auf diese Herausforderung", sagte Sportvorstand Markus Krösche nach der Ziehung.

Die Gruppe ist so attraktiv wie unberechenbar. Den ganz großen Namen wie Liverpool oder Inter Mailand ist die Eintracht zwar aus dem Weg gegangen, vermeintlich leichte Gegner wie Donezk oder Haifa hat sie aber auch nicht zugelost bekommen. In der Gruppe D scheint für die Hessen alles möglich: Weiterkommen, Überwintern in der Europa League oder schlicht Ausscheiden. "Unser Ziel ist, trotz der Stärke der Gegner, die Qualifikation für das Achtelfinale", so Krösche selbstbewusst.

Weitere Informationen

Alle weiteren Champions-League-Gruppen finden Sie bei sportschau.de.

Ende der weiteren Informationen

Keine guten Erinnerungen an Tottenham

Tottenham Hotspur hat sich als Vierter der Premier League für die Königsklasse qualifiziert. Auf die Nordlondoner traf die Eintracht zuletzt 1982. Im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger schied die Eintracht nach einer 0:2-Niederlage im Hinspiel und einem 2:1-Sieg im Rückspiel aus.

Sporting Lissabon kommt zwar aus der vermeintlich schwächeren portugiesischen Liga, als Tabellenzweiter sind die Hauptstädter aber nicht minder gefährlich. Der französische Tabellenzweite Olympique Marseille ist den Eintracht-Fans noch in bester Europa-League-Erinnerung. Beim Auswärtsspiel in Südfrankreich mussten die Eintracht-Fans in der Gruppenphase 2018 zwar draußen bleiben, die Hessen setzten sich aber mit 2:1 und 4:0 durch. Die Gruppe damals übrigens: Gruppe D.

Genaue Termine gibt es am Freitag

Auf die genaue Ansetzung der Partien müssen sich die Fans noch einen Tag gedulden. Am Freitag wird entschieden, mit wem es die Eintracht zuerst zu tun bekommt und ob es mit einem Heim- oder einem Auswärtsspiel losgeht. Immerhin der Rahmenterminkalender ist schon bekannt:

Weitere Informationen

1. Spieltag: 6./7. September
2. Spieltag: 13./14. September
3. Spieltag: 4./5. Oktober
4. Spieltag: 11./12. Oktober
5. Spieltag: 25./26. Oktober
6. Spieltag: 1./2. November

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen