Ein Tag, zwei Neuzugänge: Eintracht Frankfurt hat am Mittwoch nach Erik Durm auch Dominik Kohr verpflichtet. Der Ex-Leverkusener unterschrieb einen Fünfjahresvertrag.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Eintracht verpflichtet Kohr und Durm

Dominik Kohr am Ball
Ende des Audiobeitrags

Neben Erik Durm hat Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt am Mittwoch auch Mittelfeldspieler Dominik Kohr vom Ligarivalen Bayer Leverkusen verpflichtet. Der 25-Jährige, der eigentlich noch bis 2021 bei Bayer unter Vertrag stand, hat bis Juni 2024 unterschrieben und soll rund zehn Millionen Euro kosten.

"Dominik Kohr ist eine echte Bereicherung für unser Spiel. Dass deutsche Spieler auf diesem Niveau zu uns kommen, ist ein Nachweis für die positive Entwicklung von Eintracht Frankfurt in den vergangenen Jahren", äußerte Sportvorstand Fredi Bobic. "Er passt von seiner Spielweise und seinem Charakter ideal zu uns."

Der dritte Neue für die Zentrale

Der U21-Europameister von 2017 ist nach Djibril Sow und Rodrigo Zalazar der dritte Neuzugang für das zentrale Mittelfeld. Sein Bundesligadebüt feierte er im April 2012. In der vergangenen Saison absolvierte er für Leverkusen 18 Spiele in der Bundesliga, fünf in der Europa League sowie zwei im DFB-Pokal.