Endspiel erreicht. Die U19 von Eintracht Frankfurt setzt sich in einem spannenden Fight an geheimem Ort nach Verlängerung gegen Kickers Offenbach durch.

Nach dem Corona-Hickhack der vergangenen Tage hat sich Eintracht Frankfurt an einem geheimen Spielort im U19-Pokal-Halbfinale gegen Kickers Offenbach nach Verlängerung mit 4:2 (0:1/2:2) durchgesetzt.

Dramatisch wurde es dabei vor allem in der Endphase der regulären Spielzeit. Eintracht glich in der 80. Minute den frühen 0:1-Rückstand (3.) aus, der OFC ging fünf Minuten später wieder in Führung, doch mit der allerletzten Aktion schlugen die Frankfurter erneut zurück (90.+4). Diesen Schwung nahm die Eintracht in die Verlängerung mit und entschied dort mit zwei weiteren Treffern die Partie.