Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Eintracht-Frauen verlängern vorzeitig mit Arnautis

FFC-Trainer Niko Arnautis

Niko Arnautis bleibt Trainer bei den Frauen von Eintracht Frankfurt. Der neue Vertrag läuft nun bis zum Sommer 2022. Dazu erhält der Coach Verstärkung in seinem Trainerstab.

Eintracht Frankfurt hat den Vertrag von Niko Arnautis vorzeitig bis zum Sommer 2022 verlängert. Der Kontrakt lief eigentlich noch ein Jahr. Das gab der Frauenfußball-Bundesligist am Sonntag bekannt. Der gebürtige Frankfurter Arnautis übernahm im September 2017 die erste Mannschaft des 1. FFC und wird das Team nun auch unter dem Dach der Eintracht in der Bundesliga an der Seitenlinie betreuen.

"Niko ist eine Identifikationsfigur, gerade für viele junge Spielerinnen sowie ein Motivator für die gesamte Mannschaft. Ich bin mir sicher, dass wir mit ihm als erfahrenen ausgewiesenen Fußballfachmann den Frauenfußball in Frankfurt sowohl in den Bundesligen als auch in Zusammenarbeit mit dem Nachwuchs erfolgreich weiterentwickeln werden", erklärte Manager Siegfried Dietrich nach der Vertragsverlängerung.

Neue Co-Trainer als Verstärkung

Arnautis selbst betonte: "Ich möchte dies durch Sportvorstand Fredi Bobic und unserem Sportdirektor Siggi Dietrich mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung ausgezahlte Vertrauen mit den nächsten Entwicklungsschritten dieser Mannschaft unter dem Adlerdach zurückzahlen." Zusätzlich zur Vertragsverlängerung verkündete die Eintracht zudem, dass das Trainerteam personell verstärkt wird.

Neu dabei sind nun auch Christos Arnautis, Bruder des Cheftrainers und vorher beim FC Gießen tätig, Marcel Schulz, der aus Essen kommt und die Torfrauen trainieren soll, sowie Fabian Meier, der vom FSV Frankfurt kommt und - unterstützt von Torsten Schröder (Laufanalyse und Biomechanik) - ab sofort das Athletiktraining leitet. Zudem ist Bayram Mechmet als Scout und Videoanalyst neu dabei. "Ich freue mich, dass wir als Eintracht durch die Vergrößerung des Trainerteams breiter aufgestellt sind", so Dietrich.