Laura Feiersinger jubelt

Der 1. FFC Frankfurt hat in einem attraktiven Bundesliga-Spiel in Freiburg gepunktet. Manager Siegfried Dietrich preiste die Mentalität des Teams, das einen Zwei-Tore-Rückstand aufholte.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found FFC Frankfurt punktet in Freiburg

Fußball im Tor Sujet
Ende des Audiobeitrags

Laura Feiersinger hat dem 1.FFC Frankfurt im Auswärtsspiel in Freiburg am Sonntag einen Punkt gerettet. In einer offensiv geführten Partie erzielte die Torjägerin das letzte Tor zum 3:3-Endstand in der 89.Minute. Auch das 1:0 ging auf das Konto der Angreiferin, die einen Foulelfmeter verwandelte (6.).  

Nach der Führung drehten die Breisgauerinnen auf. Zweimal Klara Bühl (30., 62.) sowie Meret Witje schlugen für den SC zu (57.). Dank Laura Freigang (69.) und eben Feiersinger konnten die Frankfurterinnen aber doch noch jubeln. In der Tabelle belegen die Hessinnen weiterhin den fünften Platz.        

"Auf einem guten Weg"

"Es war eine tolle Mentalität nach dem 1:3-Rückstand. Da muss man dem Team ein Riesen-Kompliment machen", sagte FFC-Macher Siegfried Dietrich nach der Partie dem hr-sport. Mit 18 Punkten in der Hinrunde hat der FFC eine bessere Hinrunde gespielt als in der vergangenen Spielzeit. Auch deshalb meint Dietrich: "Wir sind auf einem guten Weg."

Weitere Informationen

SC Freiburg - 1.FFC Frankfurt 3:3 (1:1)

Freiburg: Frohms - Karl, Megroz, Witje - Knaak (46. Hegenauer), Minge, Beck, Lotzen (80. Sanders), Vojetkova (74. Wieder) - Starke, Bühl   
         
Frankfurt:  Heaberlin - Hechler, Kleinherne (65. Nüsken), Störzel, Santos (85. Martinez) - Pawollek, Mauron (65.Dunst) - Aschauer, Feiersinger, Freigang, Reuteler    

Tore: 0:1 Feiersinger (6./FE), 1:1 Bühl (30.),  2:1 Wittje (57.), 3:1 Bühl (62.), 3:2 Freigang (69.), 3:3 Feiersinger (89.)     

Gelbe Karten: -/ -          
Schiedsrichterin: Westerhoff (Bochum) 

Ende der weiteren Informationen