Nach über einem Monat ohne Liga-Spiel brennen die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt auf das Heimspiel gegen den FF USV Jena am Sonntag (11 Uhr).

"Die Mannschaft ist heiß darauf, nicht nur ihren Fans, sondern insbesondere Ana-Maria Crnogorcevic in ihrem vorerst letzten Auftritt im Stadion am Brentanobad einen Sieg zu schenken", kündigte Trainer Niko Arnautis an. Crnogorcevic wird den Verein nach sieben Jahren in Richtung Portland (USA) verlassen.

Gegen Schlusslicht Jena hat der FFC eine beeindrucke Bilanz: 17 von 19 Duellen in der Bundesliga gewannen die Hessen. "Wir wissen um die aktuelle Tabellensituation unserer Gäste, für die im Abstiegskampf jeder Punkt Gold wert sein kann. Dementsprechend wird Jena alles daransetzen, auch gegen uns Zählbares zu realisieren", warnte Arnautis.