Die brasilianische Nationalspielerin Letícia Santos vom 1. FFC Frankfurt ist am vergangenen Wochenende in São Paulo erfolgreich am rechten Kreuzband operiert worden.

Das teilte der FFC am Mittwoch mit. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie war eine Operation erst Ende April möglich.

In Brasilien hat die 25 Jahre alte Außenverteidigerin bereits mit der Physiotherapie begonnen. Die Reha ist vorerst für vier bis fünf Monate angesetzt. "Jetzt werde ich hart und sehr motiviert arbeiten, damit ich zum richtigen Zeitpunkt auf den Rasen zurückkehren kann", sagte sie.