Zwei FFC-Spielerinnen schauen enttäuscht, im Hintergrund bejubelt Bayer Leverkusen das 1:0

Der 1. FFC Frankfurt muss im Achtelfinale des DFB-Pokals die Segel streichen. Die Hessinnen verloren ihr Heimspiel gegen Ligakonkurrent Bayer Leverkusen knapp.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 1. FFC Frankfurt im Pokal ausgeschieden

Fußball im Tor Sujet
Ende des Audiobeitrags

Der 1. FFC Frankfurt kann sich ab sofort voll und ganz auf die Bundesliga-Saison konzentrieren. Die Hessinnen schieden am Samstag im DFB-Pokal-Achtelfinale aus. Im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen musste sich der FFC 0:1 (0:1) geschlagen geben. Sandra Maria Jessen erzielte nach einer Standardsituation den einzigen Treffer des Tages (29. Minute).

Erste Ecke, erstes Tor

Die erste Duftmarke setzte Jessen bereits in der 4. Minute. Allerdings eher ungewollt. Eine Hereingabe der Mittelfeldspielerin rutschte ihr etwas ab – und streifte die Latte des FFC-Tores. Weil die Abwehrreihen auf beiden Seiten gut standen und die Abseitsfalle ein ums andere Mal zuschnappte, passierte in der Folge eher wenig. Das erste Tor fiel folgerichtig nach einem Standard.

Ivana Rudelic schlug eine Ecke in den Frankfurter Strafraum, Jessen lauerte am zweiten Pfosten und drückte das Runde ins Eckige (29.). Sandrine Mauron hatte nur Minuten später den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlte den Bayer-Kasten aber knapp (35.).

Gefahr durch Freistöße

Auch nach dem Seitenwechsel kam der FFC nicht über einige Torannäherungen hinaus. Leverkusen machte die Räume eng und das Spiel langsam. Schiedsrichterin Miriam Schweinefuß hatte alle Hände voll zu tun.

Der FFC kam häufig nur durch Freistöße zum Zug. Nach einem solchen scheiterte Geraldine Reuteler ebenso an Bayer-Torfrau Anna Wellmann (55.) wie Teamkollegin Laura Störzel (67.). Tanja Pawollek platzierte ihren Schuss in der 81. Minute links am Tor vorbei. Die letzte Chance auf die Verlängerung vergab Laura Freigang zwei Minuten vor Spielschluss.

Weitere Informationen

1. FFC Frankfurt - Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:1)

Frankfurt: Haeberlin - Aschauer, Störzel, Kleinherne, Santos - Pawollek, Mauron - Dunst, Freigang, Feiersinger (77. Nüsken) - Reuteler                 
                                       
Leverkusen: Wellmann - Cziszar, Wimmer, Friedrich, Wirtz - Sahlmann, Rackow (80. Vinken), Zeller (63. Uebach), Jessen - Nikolic, Rudelic
                     
Tore: 
0:1 Jessen (29.)     
Gelbe Karten: Reuteler/Cziszar, Rackow, Zeller                                    

Schiedsrichterin:
Schweinefuß (Rieder)     

Ende der weiteren Informationen