Zum ersten Bundesliga-Heimspiel nach der Winterpause empfangen die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt am Sonntag Bayer Leverkusen im Stadion am Brentanobad (14 Uhr).

Beim aktuellen Tabellenneunten hatten die Hessinnen das Bundesliga-Hinspiel gewonnen, zogen aber Mitte November im Pokal den Kürzeren. Daher hat der FFC noch eine Rechnung offen, wie Cheftrainer Niko Arnautis erklärte.

"Wir sind uns im Klaren, dass wir an unsere Grenze gehen müssen, um das Spiel erfolgreich zu gestalten", sagte Arnautis. "Wir müssen in erster Linie in punkto Fokussierung und Leistungsbereitschaft gepaart mit Leidenschaft und Aggressivität überzeugen."