Eine Woche nach der 0:2-Niederlage gegen Ligaprimus VfL Wolfsburg trifft der 1.FFC Frankfurt am Sonntag auf den nächsten Bundesliga-Topclub.

Ab 11 Uhr gastiert der Tabellendritte aus Freiburg im Stadion am Brentanobad. Die Hessinnen müssen dabei auf die kanadische Nationalspielerin Sophie Schmidt verzichten (Innenbandanriss). Das Hinspiel im Breisgau hatte der FFC 3:0 gewonnen, entsprechend erinnert Coach Niko Arnautis im Vorfeld an diese Leistung. "Wir haben gezeigt, dass wir an einem guten Tag in der Lage sind, jeden Gegner dieser Liga zu schlagen." Das Team müsse nun an diese Leistung anknüpfen, um gegen "konstante" Freiburgerinnen zu punkten.