Jubel beim FC Bayern, Trauer beim 1. FFC Frankfurt.
Jubel beim FC Bayern, Trauer beim 1. FFC Frankfurt. Bild © Imago Images

Es bleibt dabei: Gegen den FC Bayern München gibt es für die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt nichts zu holen. Im Bundesliga-Heimspiel setzte es die dritte Niederlage in dieser Saison.

Videobeitrag

Video

zum Video Spielbericht: 1. FFC Frankfurt - FC Bayern München

Ende des Videobeitrags

Der 1. FFC Frankfurt hat sein Heimspiel gegen den FC Bayern mit 0:3 (0:0) verloren. Für die Mannschaft von Trainer Niko Arnautis bleibt damit alles beim Alten: Bereits im Bundesliga-Hinspiel und zuletzt im DFB-Pokal hatten die Hessinnen jeweils den Kürzeren gegen München gezogen. Während der FFC als Tabellensiebter im Niemandsland der Tabelle bleibt, zieht Bayern nach Punkten mit Spitzenreiter Wolfsburg gleich.

Am Sonntag sah es zunächst danach aus, als könnten die Frankfurterinnen ihre Bilanz aufbessern. Die Gastgeberinnen begannen engagiert und ließen ihrem Gegner kaum Platz zum Kombinieren. Tanja Pawollek vergab nach dem schönsten Angriff der ersten Hälfte die Großchance zur Führung für den FFC (15. Minute).

Doppelschlag nach der Pause

Das sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern. Ein Doppelschlag der Gäste durch Jill Roord (48.) und Fridolina Rolfö (50.) brachte Frankfurt auf die Verliererstraße. Sydney Lohmann besiegelte die letztlich verdiente Niederlage mit ihrem Treffer in der 74. Minute.

Arnautis erklärte nach der Partie enttäuscht: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein riesiges Spiel gemacht, waren in meinen Augen die klar bessere Mannschaft und müssen eigentlich auch in Führung gehen. Ich ärgere mich maßlos, denn heute war in jedem Fall etwas drin."

Videobeitrag

Video

zum Video Arnautis: "Ich ärgere mich maßlos."

Ende des Videobeitrags

Manager Siegfried Dietrich äußerte sich ähnlich: "Die erste Hälfte war unsere beste Halbzeit, die wir in dieser Saison zu Hause gezeigt haben. Wir müssen da eigentlich das 1:0 machen. In der zweiten Halbzeit haben wir fünf Minuten verschlafen und zwei Eier-Tore bekommen. Insgesamt war es eine unglückliche Niederlage."

Weitere Informationen

1. FFC FRANKFURT - FC BAYERN MÜNCHEN 0:3 (0:0)

Tore: 0:1 Roord (48.), 0:2 Rolfö (50.), 0:3 Lohmann (74.)         
     
 Frankfurt: Bösl - Hechler, Prießen, Störzel (85. Matheis), Kleinherne - Widmer, Pawollek - Feiersinger, Freigang, Aschauer (85. Schulze-Solano) - Reuteler (77.Martinez)
                
 München: Zinsberger - Lewandowski, Wenninger, Laudehr (46.Hendrich), Maier - Lohmann, Demann, Rolfö (60.Islacker), Beerensteyn (75.Magull), Damnjanovic, Roord

Tore: 0:1 Roord (48.), 0:2 Rolfö (50.), 0:3 Lohmann (74.)                                     

Gelbe Karten: Kleinherne, Feiersinger, Aschauer - Laudehr, Damnjanovic, Roord                                      

Schiedsrichterin: Kunkel            

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 24.3.2019, 19.30 Uhr