Imago FFC
Der FFC feierte einen ungefährdeten Sieg in Bremen. Bild © Imago

Der 1. FFC Frankfurt hat nach drei Niederlagen in Folge am Sonntag endlich wieder einen Sieg eingefahren. Die Frankfurterinnen präsentierten sich in Bremen souverän und wollen jetzt den Rückenwind mitnehmen.

Der 1. FFC Frankfurt hat bei Werder Bremen am Sonntag einen Erfolg gefeiert. Das Team von Trainer Niko Arnautis setzte sich an der Weser mit 1:0 (0:0) durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Marith Prießen, die den Ball nach einer Ecke über die Linie drückte (58.). Der FFC spielte sich vor 306 Zuschauern weitere Möglichkeiten heraus, verpasste es gegen die abstiegsbedrohten Bremerinnen aber das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

"Es war ein wichtiger Sieg zum richtigen Zeitpunkt", analysierte FFC-Manager Siegfried Dietrich im Gespräch mit dem hr-sport. Er habe eine tolle Mannschaftsleistung gesehen. "Aber wir hätten das gut und gern früher entscheiden und auch höher gewinnen können." In der kommenden Woche haben die Frankfurterinnen Ligaprimus VfL Wolfsburg im Stadion am Brentanobad zu Gast. "Da sind wir der klare Außenseiter", so Dietrich. Dennoch soll der Sieg dem Team Rückenwind geben.

Weitere Informationen

Werder Bremen - 1.FFC Frankfurt 0:1 (0:0)

Bremen: Pauels - Schiechtl (45. König), Scholz, Ulbrich - Lührßen, Toth, Wolter, Volkmer, Hausicke - Goddard (75. Gieseke), Angrick (63. Clausen)  

Frankfurt: Heaberlin - Sandvej, Prießen, Kleinherne, Hechler - Pawollek Schmidt - Hendrich, Groenen, Gidion (90.Emmerling) - Yokoyama (68.Munk)  

Tore: 0:1 Prießen (58.)
Gelbe Karten: Hausicke / -  

Schiedsrichter: Derlin (Bad Schwartau)
Zuschauer: 306

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! bundesliga, 29.4.2018, 21.45 Uhr