Der 1. FFC Frankfurt bekam Lineth Beerensteyn nicht in den Griff.

Der 1. FFC Frankfurt konnte seinen tollen Saisonstart nicht veredeln. Beim FC Bayern München unterlagen die Hessinnen verdient.

Der 1. FFC Frankfurt drückte sein Spiel im Duell am Freitagabend beim FC Bayern München nicht durch und verlor alles in allem verdient mit 0:3 (0:1). Spielerin des Spiels war Angreiferin Lineth Beerensteyn, die einen Doppelpack schnürte und frühzeitig für die Entscheidung sorgte.

Doppelpack von Beerensteyn und bitteres Mauron-Eigentor

Der Mannschaft von Trainer Niko Arnautis gelang es am Campus des FC Bayern nicht, den Schwung aus 3:2-Erfolg gegen Turbine Potsdam mitzunehmen. Die Hessinnen agierten nervös, kreierten keine Chancen und wurden Stück für Stück von den Münchenerinnen in die eigene Hälfte gedrückt. Folgerichtig fiel die Führung nach einer schönen Einzelaktion von Beerensteyn (30.).

Im zweiten Durchgang zeigten die Gastgeberinnen ihre individuelle Klasse und sorgten bereits nach 58 Minuten für die Vorentscheidung, Beerensteyn vollendete einen Konter. Äußerst bitter fiel der dritte Gegentreffer aus FFC-Sicht, Sandrine Maurons Querschläger landete im eigenen Tor (64.). In der Schlussphase verhinderte Torhüterin Bryane Heaberlin mit starken Paraden eine höhere Niederlage.

Trotz Niederlage Lob von FFC-Manager Dietrich

Die Frankfurterinnen gaben aber nicht auf und hätten kurz vor dem Abpfiff beinahe noch den Ehrentreffer erzielt. FFC-Manager Siegfried Dietrich hob im hr-sport daher die positiven Aspekte hervor: "Die Mannschaft hat immer weiter gespielt, Gas gegeben und die richtige Mentalität gezeigt." Das Ergebnis sei am Ende zwar etwas "zu hoch" ausgefallen, aber nicht als Rückschlag zu werten. "Wir werden an diesem Spiel weiter wachsen", so Dietrich.

Weitere Informationen

FC Bayern München - 1. FFC Frankfurt 3:0 (1:0)

München: Benkarth - Ilestedt, Hendrich (46. Simon), Laudehr, Schweers - Gwinn, Leupolz, Dallmann, Magull - Beerensteyn (77. Islacker), Damnjanovi (34. Riley)  
Frankfurt: Heaberlin - Hechler (90. Weilharter), Kleinherne, Störzel, Santos - Pawollek, Mauron - Dunst (79. Martinez), Freigang (85. Matheis), Feiersinger - Reuteler     

Tore: 1:0 Beerensteyn (30.), 2:0 Beerensteyn (58.), 3:0 Mauron (64./ET)              
Gelbe Karte: Hendrich - Mauron, Dunst
                                      
Schiedsrichterin: Hussein (Bad Harzburg)      

Ende der weiteren Informationen