Der 1. FFC Frankfurt tritt am Freitagabend zum Topspiel beim FC Bayern München an.

Der 1. FFC Frankfurt steht nach dem überzeugenden 3:2-Auftaktsieg gegen Turbine Potsdam am Freitag (19.15 Uhr) vor der ersten hohen Auswärtshürde in der Frauenfußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Niko Arnautis tritt beim FC Bayern München an und will den Traumstart perfekt machen.

"Wir müssen an unser Maximum gehen, giftig agieren und an uns glauben. Dann ist es möglich, auch aus München etwas mitzunehmen", so Arnautis. Verzichten muss der FFC-Coach weiterhin auf Verena Aschauer (erkrankt), Sjoeke Nüsken (erkrankt) und Lea Schneider (Kreuzband). Der Gegner aus München ist mit einem 3:1 beim SC Freiburg gestartet.