Der 1. FFC Frankfurt freut sich über einen geglückten Saisonabschluss.

Der 1. FFC Frankfurt hat die Spielzeit mit drei Siegen in Serie abgeschlossen und beim MSV Duisburg das ausgerufene Ziel sogar noch übertroffen. Es ist ein ordentlicher Abschluss nach verkorkstem Start in die Saison.

Der 1. FFC Frankfurt hat den sechsten Platz nach einem 2:0-Auswärtssieg (2:0) beim MSV Duisburg verteidigt und somit das vor einigen Wochen ausgerufen Saisonziel am Sonntagnachmittag erreicht. Im Ruhrpott sorgten Laura Freigang (7.) und Tanja Pawollek (24.) schon vor dem Pausenpfiff für die Entscheidung. Die Hessinnen konnten sich so noch leisten, einen Elfmeter zu verschießen: Marith Prießen vergab (64.).

Saisonziel übertroffen

Die Mannschaft von Trainer Niko Arnautis schließt die Saison mit 34 Zählern auf Rang fünf ab, weil Konkurrent Hoffenheim in Sand noch den Ausgleich hinnehmen musste. Nach schwachem Saisonstart mit drei Niederlagen konnten sich die Frankfurterinnen fangen und im Endspurt zulegen.

"Wir können mit der Saison sehr glücklich sein", sagte FFC-Manager Siggi Dietrich im Gespräch mit dem hr-sport. "Wir haben das Maximum erreicht und sogar drei Punkte mehr geholt als im vergangenen Jahr."

Weitere Informationen

MSV Duisburg - 1. FFC Frankfurt 0:2 (0:2)

Duisburg: Kämpfer - Harsanyova, O'Riordan, Moore, Morina - Hoppius - Zielinski, Dunst (81.Debitzki), Himmighofen - Makas (44.Lange), Radtke      
Frankfurt: Heaberlin - Hechler (76.Martinez), Aschauer, Störzel, Prießen - Kleinherne Pawollek, Feiersinger - Groenen, Freigang (85. Matheis) - Reuteler  (88.Emmerling)         
                       
Tore: 0:1 Freigang (7.) , 0:2 Pawollek (24.)
Gelbe Karten: Harsanyova, Himmighofen - Haeberlin Gelb Rot: Harsanyova (89.)
Bes.Vork.: Kämpfer hält FE von Prießen (64.)                                 
Schiedsrichterin: Diekmann (Arholzen)

Ende der weiteren Informationen