Verena Aschauer (links) vom FFC Frankfurt im Zweikampf mit Pernille Harder

Doublesieger VfL Wolfsburg ist für den FFC Frankfurt eine Nummer zu groß. Die Gäste geben sich keine Blöße und behalten ihre weiße Weste.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found FFC Frankfurt verliert klar gegen Wolfsburg

FFC-Trainer Niko Arnautis
Ende des Audiobeitrags

Der 1. FFC Frankfurt hat in der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntagnachmittag gegen den VfL Wolfsburg eine deutliche 0:3 (0:2)-Niederlage einstecken müssen. Die Tore erzielten Fridolina Rolfö (38. Minute), Pernille Harder (42.) sowie Sophia Kleinherne per Eigentor (53.).

Wolfsburg bleibt ungeschlagen

Die Wolfsburgerinnen dominierten von Beginn an. Es dauerte jedoch bis zur 38. Minute, bevor der Doublesieger durch Rolfö in Führung ging. Harder baute diese vor der Halbzeit per Elfmeter noch aus. Das alles ohne Stürmerin Alexandra Popp, die bereits in der 32. Minute verletzt ausgewechselt werden musste.

In der zweiten Hälfte fiel der dritte Gästetreffer unter gütiger Mithilfe von Kleinherne, die den Ball ins eigene Tor lenkte. So gab sich der bislang ungeschlagene Tabellenführer auch in Frankfurt keine Blöße.

FFC im Mittelfeld der Tabelle

"Wir hätten heute natürlich gerne überrascht", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich nach dem Spiel dem hr-sport. "Aber es war eine gute Mannschaftsleistung und wir wollen an solchen Spielen wachsen."

Der FFC bleibt in der Tabelle auf Platz fünf stehen. Von den bisher sieben Saisonspielen haben die Frankfurterinnen vier gewonnen und drei verloren.

Weitere Informationen

FFC FRANKFURT - VFL WOLFSBURG 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Rolfö (38.), 0:2 Harder (42./FE), 0:3 Kleinherne (53./ET)

Frankfurt:
Heaberlin - Aschauer, Kleinherne, Störzel (56. Weilharter), Hechler - Pawollek, Mauron - Dunst (75. Nüsken) , Martinez (74. Gidion) - Reuteler, Freigang
Wolfsburg: Lindahl - Neto (59. Engen), Maritz, Janssen, Rauch - Gunnarsdottir, Goeßling, Rolfö, Jakabfi (76. Wolter) - Harder, Popp (32. Blässe)

Gelbe Karten: Aschauer - Popp
Schiedsrichterin: Biehl
Zuschauer: 2.050

Ende der weiteren Informationen