Der 1.FFC Frankfurt bekommt es am Freitag vor heimischer Kulisse mit dem FC Bayern München zu tun.

Anstoß im Stadion am Brentanobad ist um 19.15 Uhr. Nach der 3:4-Niederlage gegen Turbine Potsdam wollen die Hessinnen gegen den Tabellendritten ein kleines Ausrufezeichen setzen. "Gegen München brauchen wir eine absolute Top-Leistung, um für eine Überraschung sorgen zu können", erklärt FFC-Coach Niko Arnautis vor der Begegnung. "Wir brauchen keine Angst zu haben und wollen in der letzen Partie vor Weihnachten an die Schmerzgrenze gehen", so Arnautis.