Barbara Dunst vom FFC Frankfurt im Spiel gegen Essen

Der FFC Frankfurt kann eine Führung gegen Essen nicht über die Zeit bringen und verpasst es damit auch, sich in der Tabelle an den Gegnerinnen vorbeizuschieben.

Der 1. FFC Frankfurt hat im Heimspiel gegen die SGS Essen am Freitagabend ein 1:1 (1:0) erreicht. Für die Gastgeberinnen traf Laura Freigang in der 28. Minute, Essen glich in der 49. Minute durch Lea Schüller aus. (Hier sehen Sie die Zusammenfassung der Partie)

Im Frankfurter Regen erspielte sich der FFC zu Beginn viele Ecken, ohne jedoch etwas Zählbares daraus zu machen. Auf der anderen Seite lag der Ball in der 17. Minute im Tor, der Treffer fand wegen Abseits aber keine Anerkennung. In der 28. Minute gingen die Frankfurterinnen in Führung: Freigang köpfte einen Freistoß von Laura Störzel ins Tor. Auf der Gegenseite musste Santos auf der Linie retten (38.).

Zweite Halbzeit geht an Essen

Nach dem Seitenwechsel kam Essen zum Ausgleich: In der 49. Minute lief Schüller nach einem Konter der gesamten FFC-Abwehr davon und schob zum 1:1 ein. In der Folge waren die Gäste drückender und hatten durch einen Lattenknaller von Nicole Anyomi die große Chance auf den Siegtreffer (78.). Es blieb allerdings beim 1:1.

Durch die Punkteteilung verpasste es der FFC, in der Tabelle an der SGS vorbeizuziehen. Die Frankfurterinnen bleiben Fünfter mit 16 Punkten aus den ersten neun Saisonspielen. Am Sonntag kann der SC Freiburg mit einem Sieg noch am FFC vorbeiziehen.

Weitere Informationen

1. FFC Frankfurt - SGS Essen 1:1 (1:0)

Frankfurt: Heaberlin - Aschauer (76. Weilharter) , Kleinherne, Störzel, Santos - Pawollek Mauron - Dunst, Freigang, Feiersinger (61. Martinez) - Reuteler (72. Nüsken)
Essen: Plehn - Klasen, Oberdorf, Feldkamp, Ostermeier - Brüggemann, Wilde (72. Gutkamp), Senß, Knaak (88. Lange), Anyomi - Schüller

Tore: 1:0 Freigang (28.), 1:1 Schüller (49.)
Gelbe Karten: Weilharter / -

Schiedsrichterin: Joos (Echterdingen)
Zuschauer: 1.000

Ende der weiteren Informationen