Vor der Länderspielpause in der Frauenfußball-Bundesliga empfängt der 1. FFC Frankfurt am Freitagabend (19.15 Uhr) die SGS Essen.

Die Gäste aus dem Ruhrgebiet befinden sich nur einen Rang vor dem FFC in der Tabelle auf Platz vier. Mit einem Sieg könnten die Hessinnen an Essen vorbeiziehen.

FFC-Cheftrainer Niko Arnautis erwartet daher ein ausgeglichenes Spiel. "In den sogenannten Spielen auf Augenhöhe entscheiden immer wieder Kleinigkeiten und man hat in vielen Begegnungen in der Vergangenheit gesehen, dass die Duelle intensiv, eng und spannend waren", so Arnautis.