FFC-Trainer Niko Arnautis

Der 1. FFC Frankfurt hat den Sprung auf Tabellenrang drei verpasst. Beim Spiel in Sand stockte es bei den Hessinen vor allem in der Offensive.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found FFC Frankfurt verliert in Sand

Tanja Pawollek (mit Kapitänsbinde) im Kreise ihrer Mitspielerinnen
Ende des Audiobeitrags

Der 1. FFC Frankfurt hat im Kampf um die Spitzenplätze in der Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Verfolgerduell beim SC Sand mussten sich die Hessinnen am Sonntag mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Für die Gastgeberinnen trafen Franziska Fiebig (27. Minute), Ricarda Schaber (65.) und Patrycja Balcerzak (90.).

Dietrich: "Aus der Überlegenheit nichts gemacht"

"Wir waren die spielbestimmende Mannschaft, haben aus der Überlegenheit aber nichts gemacht", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich nach dem Spiel dem hr-sport. "Zudem haben wir unglückliche Gegentore kassiert."

Mit einem Sieg hätte der FFC 15 Punkte auf dem Konto und wäre mit dem Tabellenzweiten Hoffenheim gleichgezogen. So rutschen die Frankfurterinnen auf den fünften Rang ab. Sand liegt als Sechster nur noch zwei Punkte hinter den Hessinnen. Kommenden Sonntag empfängt der FFC den Tabellenführer aus Wolfsburg.