Niko Arnautis gestikuliert

Niko Arnautis bleibt auch über die aktuelle Saison hinaus Cheftrainer des 1. FFC Frankfurt. Der Frauenfußball-Bundesligist und der Coach haben den auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert.

Wie der 1. FFC am Dienstag mitteilte, gilt Arnautis' neues Arbeitspapier nun bis zum 30. Juni 2021. Der 39 Jahre alte Deutsch-Grieche steht seit September 2017 an der Seitenlinie der Frankfurterinnen, zuvor hatte er bereits die U17 (Bundesliga) sowie die zweite Mannschaft (zweite Bundesliga) betreut. Zu seinen Stationen gehört zudem eine zweijährige Co-Trainer-Tätigkeit bei den U17-Junioren von Eintracht Frankfurt.

"Ich bin sehr glücklich, dass der 1. FFC Frankfurt auch weiterhin das Vertrauen in meine Person mit der Vertragsverlängerung vorzeitig bestätigt", sagte Arnautis. "Ich verspüre unheimlich große Freude, im Verein und mit dieser Mannschaft zu arbeiten und sie weiter zu formen sowie die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen. Wir haben ein spannendes Team aufgebaut und werden es auch gezielt mit passenden Neuzugängen für die Zukunft verstärken."

Manager Dietrich über Arnautis: "Ein absoluter Fachmann"

FFC-Manager Siegfried Dietrich äußerte sich ebenfalls erfreut: "Niko ist ein absoluter Fachmann und sorgt mit seinem Engagement, seinem ausgeprägten Motivationsprofil sowie seiner Kommunikationsstärke dafür, dass der 1. FFC Frankfurt mit seinem Nachwuchskonzept bundesweit einen hervorragenden Ruf genießt und sich bereits etliche Talente in Juniorinnen-Nationalteams etabliert haben oder gar im Fokus der A-Nationalmannschaft stehen."

Arnautis wird neben seinen Aufgaben als Bundesliga-Coach auch weiterhin als Lehrer-Trainer an der Frankfurter Carl-von-Weinberg-Schule tätig sein. Erst am vergangenen Wochenende hatte das Schülerinnen-Team der FFC-Partner-Schule in Belgrad die Schul-Weltmeisterschaft gewonnen.

Sendung: hr-iNFO, 16.4.2019, 13.40 Uhr