Imago FFC
Jackie Groenen (li.) im Zweikampf mit Bayerns Fridolina Rolfö Bild © Imago

Der 1. FFC Frankfurt hat zum Abschluss der Bundesliga-Saison noch eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Frankfurterinnen mussten sich vor heimischer Kulisse Bayern München geschlagen geben.

Der 1. FFC Frankfurt hat im letzten Saisonspiel am Sonntag eine Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Niko Arnautis verlor gegen Vizemeister Bayern München mit 0:1. Für die Entscheidung  sorgte Sara Däbritz, die in der 26. Minute den einzigen Treffer der Partie erzielte. "Es war trotzdem ein tolles Saisonfinale", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich dem hr-sport. "Die Mannschaft hat super gefightet und eine starke Teamleistung abgeliefert. Das Spiel hätte auch Unentschieden ausgehen können und das wäre auch verdient gewesen."

Vor knapp 2.000 Zuschauern wurden im Stadion am Brentanobad zudem gleich mehrere Spielerinnen verabschiedet. Keeperin Desiree Schumann beendet bekanntlich ihre Karriere. Kathrin Hendrich, Sophie Schmidt, Lily Agg, Nadine Anstatt, Celine Brandt und Kumi Yokoyama werden den FFC verlassen und sich anderen Vereinen anschließen.

Blick nach vorn

"Es war ein emotionaler Abschied", so Dietrich, der mit dem Saisonabschluss auf Rang sechs zufrieden auf die Spielzeit zurückblickt. "Da kann man positiv nach vorne schauen und in der neuen Saison den nächsten Entwicklungsschritt machen." Dann soll der Kader der Frankfurterinnen mit zwei bis drei Spielern weniger deutlich kleiner ausfallen. Außerdem plant der FFC mit sieben Neuzugängen.           

Weitere Informationen

1.FFC Frankfurt - Bayern München 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Däbritz (26.)

Frankfurt: Schumann - Kleinherne, Stör- zel, Prießen, Sandvej - Matheis, Groe- nen, chmidt, Pawollek, Hendrich - Yokojama

München: Zinsberger - Demann, Leupholz, Rolfö, Skorvankova - Behringer, Maier, Laudehr, Feist - Rolser, Däbritz

Schiedsrichterin: Kunkel (Hamburg)

Zuschauer: 2.000

Ende der weiteren Informationen