Laura Freigang vom FFC Frankfurt

Der 1.FFC Frankfurt hat am Mittwochabend einen Rückschlag im Kampf um Platz vier in der Frauenfußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Die Hessinnen verloren bei der SGS Essen mit 1:2. In der Partie gab es gleich zwei Eigentore.

Einen Tag nach dem Vollzug der Fusion mit Eintracht Frankfurt hat der 1.FFC einen sportlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Frankfurterinnen unterlagen dem direkten Konkurrenten SGS Essen am Mittwochabend mit 1:2.

Es war eine verdiente Niederlage für den 1.FFC, der zwar durch ein Eigentor von SGS-Spielerin Marina Hegering in Führung ging (54.), aber eigentlich die ganze Partie über unter Druck stand. Folgerichtig gelang den Gastgeberinnen noch der Ausgleich durch Lea Schüller (73.). Den aus Frankfurter Sicht unglücklichen Schlusspunkt setzte FFC-Spielerin Barbara Dunst, die bei einem scharfen Querpass den Fuß nicht rechtzeitig wegziehen konnte und ins eigene Tor traf (82.).

Für den 1.FFC bedeutet die Niederlage einen Rückschlag im Kampf um Platz vier. Die Hessinnen liegen damit weiter punktgleich mit Turbine Potsdam auf Rang fünf, Essen hat dahinter nur noch zwei Punkte Rückstand.

Weitere Informationen

SGS ESSEN - FFC FRANKFURT 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Hegering (54./Eigentor), 1:1 Schueller (73.), 2:1 Dunst (82./Eigentor)

Essen: Johannes - Dzaltur, Feldkamp (59.Grutkamp), Oberdorf, Ostermeier - Senß, Petzelberger, Hegering - Schüller, Anyomi (84.Neese), Knaack

Frankfurt: Haeberlin - Aschauer, Weilharter (86.Emmerling), Störzel, Hechler (86.Gidion) - Pawollek, Mauron (56.Panfil) - Dunst, Freigang, Reuteler - Martinez (65.Feiersinger)

Gelbe Karten: Oberdorf, Hegering / Aschauer, Störzel, Freigang
Schiedsrichterin: Karoline Wacker (Marbach)

Ende der weiteren Informationen