Der FC Gießen hat in der Fußball-Hessenliga am Samstag einen Kantersieg gefeiert.

Der FC Gießen hat seine Favoritenstellung weiter untermauert und den FC Ederbergland mit 9:0 (5:0) besiegt. Cecen (11.), Marceta mit einem Doppelpack (34./38.), Müller (36.), Fin (45.), Korzuschek (46.), Mukasa (67.), Fink (69.) und Hofmann (89.) sorgten vor 936 Zuschauern für einen klaren Sieg. Bayern Alzenau hält nach einem 5:1 gegen Neu-Isenburg den Anschluss an den Spitzenreiter. Bari (7.), Cetin (60.), Auer (71.) und zweimal Selishta (76./78.) trafen für die Gastgeber, der einzige Treffer durch Züge (41.) reichte den Gästen nicht.

Der VfB Ginsheim siegte durch Tore von Siegert (21.), zweimal Fischer (53./61.) und Thomasberger (82.) mit 4:0 gegen Buchonia Flieden. Rot-Weiß Hadamar setzte sich nach einem Doppelpack von Böttler (26./29.) und Herdering (55.) mit 3:0 gegen Fulda-Lehnerz durch. Torlos trennten sich Viktoria Griesheim und SC Waldgirmes.