Regionalliga-Absteiger Eintracht Stadtallendorf hat einen kuriosen Abend in der Fußball-Hessenliga bei der TuS Dietkirchen erlebt.

Die Mittelhessen konnten am Freitagabend einen 2:0-Vorsprung nicht über die Bühne bringen und mussten sich am Ende über ein 2:2 (2:1) freuen. Damijan Heuser (12.) und Philipp Basmaci (19.) brachten Eintracht Stadtallendorf in Führung, Raphael Laux erzielte noch vor dem Pausenpfiff per Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Nach drei Gelb Roten Karten gegen Moritz Bäumel, Laurin Vogt und Matthias Pape (53./76./81.) konnte TuS Dietkirchen die dreifache Überzahl in der Schlussminute durch Maximilian Zuckrigl noch zum Ausgleich nutzen.

Drei Partien werden am Samstag gespielt, dabei greift mit der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (in Griesheim) auch der Spitzenreiter ins Geschehen ein. Fünf Begegnungen finden am Sonntag statt, den Spieltag beschließen der FC Eddersheim und der SV Neuhof (15.30 Uhr).