Drama in der Hessenliga: Hessen Kassel siegt und steht kurz vor der Teilnahme an der Aufstiegsrunde. Dann schießt Bayern Alzenau zwei Tore in den letzten Minuten und darf jubeln. Buchonia Flieden steigt ab.

Dramatisches Saisonfinale in der Hessenliga: Im Kampf um Platz zwei sah der KSV Hessen Kassel lange wie der sichere Sieger aus. Gegen Buchonia Flieden, für die es noch um den Klassenerhalt ging, gewann der KSV mit 3:1, obwohl Flieden zur Pause noch 0:1 geführt hatte. Durch die 2:0-Führung des bereits aufgestiegenen FC Gießen im Spiel gegen den Kasseler Aufstiegskonkurrenten Bayern Alzenau standen die Zeichen auf KSV-Aufstieg.

Dann aber trafen Gianluca Alessandro (89.) und Salvatore Bari in der 90+2. Minute zum späten Alzenauer Ausgleich. Und so hatten am Ende die Alzenauer die Nase vorn und dürfen nun an der Aufstiegsrunde zur Regionalliga teilnehmen.