Der KSV Hessen Kassel hat im Aufstiegskampf der Hessenliga ein dickes Ausrufungszeichen gesetzt.

Die Nordhessen kamen am Samstag in Hadamar zu einem 8:0-Kantersieg. Weil Tabellenführer Stadtallendorf das Heimspiel gegen Baunatal 2:3 verlor, rückt der KSV dem Ligaprimus langsam auf die Pelle. Einen Auswärtssieg feierte Hessen Dreieich bei Waldgirmes (0:2), Friedberg feierte ein 3:1 gegen den Hanauer FC, Griesheim und Steinbach teilten sich die Punkte (1:1). Die Partien Bad Vilbel - Ginsheim und Fulda-Lehnerz - Eddersheim wurden abgesaggt. Am Sonntag empfägnt Walldorf Fernwald (15 Uhr).