SV Wehen Wiesbaden im Hessenpokal beim FC Gießen

Der SV Wehen Wiesbaden gibt sich beim FC Gießen keine Blöße und zieht ins Hessenpokal-Halbfinale ein. Dort wartet der FSV Frankfurt, für die Offenbacher Kickers ist hingegen schon Endstation.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite SVWW-Trainer Rehm: "Das war ein typisches Pokalspiel"

SVWW-Trainer Rüdiger Rehm
Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden steht im Halbfinale des Hessenpokals. Der Drittligist setzte sich am Mittwoch mit 2:1 bei Regionalligist FC Gießen durch und zog damit in die nächste Runde ein. Die Tore für die Wiesbadener erzielten Gianluca Korte (20.) und Florian Carstens (76.), für Gießen traf Jonas Arcalean (62.).

"Das war ein typisches Pokalspiel. Es war knapp, aber wir mussten gewinnen und das haben wir getan", sagte SVWW-Coach Rüdiger Rehm nach der Partie. In der Runde der letzten Vier gastiert der SVWW beim FSV Frankfurt, der dank eines Doppelpacks von Muhamed Alawie mit 2:1 bei Eintracht Stadtallendorf gewann.

OFC scheidet aus

Nicht mehr dabei ist hingegen der OFC. Die Offenbacher Kickers verloren am Mittwoch trotz früher Führung durch Tunay Deniz (24.) mit 1:2 bei Bayern Alzenau und schieden aus. Im zweiten Semifinale treffen damit Alzenau und der TSV Steinbach Haiger aufeinander. Die Mittelhessen hatten sich bereits am Dienstag mit 3:0 gegen Kassel durchgesetzt.

Das Finale um den Hessenpokal, der kurzfristig ohne die Amateurclubs fortgesetzt wurde, steigt am 29. Mai.

Sendung: hr1, 28.04.21, 20 Uhr