Jubel beim SV Wehen Wiesbaden

Der SV Wehen Wiesbaden und der TSV Steinbach Haiger ziehen ins Endspiel um den Hessenpokal ein und dürfen vom DFB-Pokal träumen. SVWW-Stürmer Nilsson präsentiert sich beim Sieg gegen den FSV Frankfurt in Gala-Form.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessenpokal im Video: SVWW lässt dem FSV Frankfurt keine Chance

Nilsson beim Spiel des SV Wehen Wiesbaden beim FSV Frankfurt
Ende des Videobeitrags

Der TSV Steinbach Haiger und der SV Wehen Wiesbaden stehen im Finale um den Hessenpokal. Beide Teams setzten sich am Mittwoch in ihren Halbfinal-Partien durch und spielen nun um den Einzug in den DFB-Pokal. Der Pokal-Sieger ist automatisch für die erste Runde qualifiziert. Das Endspiel steigt am 29. Mai.

Nilsson trifft dreifach

Regionalligist Steinbach gewann das ligainterne Semifinale gegen Bayern Alzenau am Abend mit 3:2 und durfte sich dabei vor allem bei Doppeltorschütze Paul Stock bedanken.

Weitere Informationen

TSV Steinbach Haiger - Bayern Alzenau 3:2 (2:1)

Tore: 1:0 Stock (15.) 1:1 Wilke (30.) 2:1 Mazagg (Eigentor/38.) 2:2 Wilke (48.) 3:2 Stock (56.)

Ende der weiteren Informationen

Der SVWW ließ wenig später am Bornheimer Hang nichts anbrennen und gewann souverän mit 5:0. Mann des Abend war Stürmer Gustaf Nilsson, der drei Treffer erzielte.

Weitere Informationen

FSV Frankfurt - SV Wehen Wiesbaden 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Nilsson (3.) 0:2 Nilsson (19.) 0:3 Nilsson (49.) 0:4 Ajani (62.) 0:5 Hollerbach (86.)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 12.05.21, 22.35 Uhr