Maik Vetter von den Offenbacher Kickers

Der FC Gießen schlägt die Offenbacher Kickers und ist nur noch zwei Siege vom DFB-Pokal entfernt. In einem umkämpften Spiel fällt die Entscheidung kurz vor dem Schlusspfiff. Im Halbfinale kommt es zum nächsten Regionalliga-Duell.

Videobeitrag

Video

zum Video FC Gießen - Kickers Offenbach

Hessenpokal-Viertelfinale
Ende des Videobeitrags

Dank Joker Aykut Öztürk darf der FC Gießen weiter von der Teilnahme am DFB-Pokal träumen. Der Stürmer der Mittelhessen traf am Sonntag wenige Minuten nach seiner Einwechslung zum entscheidenden 1:0 (0:0) gegen die Offenbacher Kickers (84.) und besiegelte damit den Einzug ins Hessenpokal-Halbfinale.

Vor 1.412 Zuschauern war der OFC zwar die bessere Mannschaft und erspielte sich mehr Chancen, ein Treffer gelang dem Team im ersten Spiel von Neu-Trainer Angelo Barletta aber nicht.

Viele Fouls, wenig Höhepunkte

Beide Mannschaften hatten sichtlich Probleme mit dem tiefen Rasen und verzettelten sich immer wieder in überharten Zweikämpfen. Fernab von insgesamt sechs Gelben Karten und ständigen Verletzungsunterbrechungen gab es jedoch wenig Höhepunke. Die beste Möglichkeit für den OFC vergab Kapitän Richard Weil (16.), für die Gastgeber traf Timo Cecen einmal den Pfosten (70.).

Im Halbfinale trifft der FC Gießen, der zuvor fünf Spiele in Folge nicht gewinnen konnte, auf Liga-Konkurrent TSV Steinbach Haiger.

Weitere Informationen

FC Gießen - Kickers Offenbach 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Öztürk (84.)  
Zuschauer: 1.412

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 15.12.19, 22.05 Uhr