Rebekka Haase vom Sprintteam Wetzlar hat mit der Sprintstaffel Bronze bei den World Relays in Yokohama geholt.

Auftrag erfüllt, WM-Ticket gelöst: Die deutschen Sprinterinnen um Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper und die Wetzlarerin Rebekka Haase haben bei den World Relays der Leichtathleten Bronze über 4x100 m gewonnen und sich damit frühzeitig für die WM in Katar (27. September bis 6. Oktober) qualifiziert. 

Bei der inoffiziellen Staffel-Weltmeisterschaft in Yokohama mussten sich Lückenkemper (Berlin), Lisa-Marie Kwayie (Neukölln), Alexandra Burghardt (Burghausen) und Rebekka Haase (Wetzlar) in 43,68 Sekunden nur den USA (43,27) und Jamaika (43,29) geschlagen geben. 2017 hatte das DLV-Quartett zuletzt überraschend Gold geholt.