Mohamadou Idrissou

Bei Rot-Weiss Frankfurt spielt ab sofort ein Ex-Bundesliga-Stürmer: Mohamadou Idrissou. Der Angreifer hat bewegte Tage hinter sich - und will beim Sechstligisten ein Stück Normalität zurück.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Dincer über Idrissou: "Das Sportliche steht im Vordergrund"

Mohamadou Idrissou
Ende des Audiobeitrags

Germania Großkrotzenburg statt Bayern München. SV Unter-Flockenbach statt Borussia Dortmund. Eintracht Wald-Michelbach statt Schalke 04. Auf Ex-Bundesliga-Stürmer Mohamadou Idrissou wartet ab der kommenden Woche die kleine hessische Fußball-Welt statt die große Bundesliga-Bühne. Der Angreifer schließt sich Sechstligist Rot-Weiss Frankfurt an. Dort soll er den Abstieg verhindern - und wieder ein Stück Normalität erfahren.

Denn hinter Idrissou liegen ereignisreiche Wochen. Der 39-Jährige saß im Dezember für mehrere Tage in Österreich in Abschiebehaft, nachdem er dort entlassen wurde, bekannte er in der Bild-Zeitung, dass er mittellos sei. Zeit für einen Neuanfang. Und der soll in Frankfurt stattfinden, dort, wo er zwischen 2011 und 2012 bereits für die Eintracht gespielt hatte.

Komljenovic stellte den Kontakt her

"Es geht nicht um die Vergangenheit. Wir wollen nach vorne gucken", erklärt Rot-Weiss-Vereinspräsident Ersan Dincer im Gespräch mit dem hr-sport. "Es geht jetzt um die nächsten vier Monate. Was danach passieren wird, wissen wir jetzt noch nicht."

Den Kontakt zum Stürmer stellte Trainer Slobodan Komljenovic her. Die beiden kennen und schätzen sich von früher. Ein Treffen unter Ex-Bundesliga-Spielern später war das überraschende Engagement abgewickelt. Die Frankfurter brauchten im Abstiegskampf einen Knipser mit Erfahrung, Idrissou Abstand zu den vergangenen Wochen und Ruhe.

Idrissou erhält Aufwandsentschädigung

Der Ex-Bundesliga-Stürmer soll dem Verein nun sportlich unter die Arme greifen, andersrum betont aber auch Dincer: "Wir wollen auch ihm mit unseren Möglichkeiten helfen." Nicht unbedingt finanziell. Idrissou erhält beim Verbandsligisten lediglich eine Aufwandsentschädigung. Für Idrissou dürfte aber die reine Vorstellung von Fußball in einem normalen Umfeld nach der schwierigen Zeit genügend sein.