Kumi Yokoyama

US-Präsident Joe Biden hat den früheren Frankfurter Fußball-Star Kumi Yokoyama sowie den amerikanischen Football-Profi Carl Nassib für ihre Coming-outs gelobt.

"Ich bin stolz auf euren Mut", schrieb der 78-Jährige am Mittwoch bei Twitter: "Dank Euch sehen sich heute unzählige Kinder rund um die Welt in einem anderen Licht."

Nassib, Defensive End bei den Las Vegas Raiders, hatte sich am Dienstag in einem Video auf seinen Social-Media-Kanälen als erster aktiver Spieler der US-Profiliga NFL offen zu seiner Homosexualität bekannt. "Ich wollte nur kurz sagen, dass ich schwul bin. Ich wollte das schon eine ganze Weile tun, nun fühle ich mich bereit das loszuwerden", teilte der 28-Jährige mit.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Japanischer Fußball-Star Yokoyama: Coming-out als trans Mann

Kumi Yokoyama
Ende des Audiobeitrags

Am Tag zuvor hatte der beim US-Frauen-Proficlub Washington Spirit unter Vertrag stehende Yokoyama sein Coming-out als trans Mann. "In letzter Zeit ist der Begriff LGBTQ in Japan bekannt geworden, und man sieht ihn heutzutage in den Medien", sagte der ehemalige Angreifer des 1. FFC Frankfurt in einem Statement auf dem YouTube-Kanal von Ex-Mitspielerin Yuki Nagasato: "Aber die Dinge werden sich nicht weiterentwickeln, wenn Leute in meiner Position nicht ihre Meinung sagen."