Die Fußball-Drittligisten haben sich am Freitag fast einstimmig für einen Kompromiss bei der Abstiegsregelung und einer Neuordnung der Regionalligen ausgesprochen.

19 der 20 Clubs, darunter auch der SV Wehen Wiesbaden, erklärten in einer gemeinsamen Mitteilung, dass sie vier direkte Absteiger aus der Dritten Liga in Verbindung mit einer Reduzierung der Regionalligen von fünf auf vier mittragen würden. Damit würde dann der jeweilige Meister aufsteigen. Darauf einigten sich die Vertreter der Dritten Liga im Rahmen ihrer turnusmäßigen Zusammenkunft, hieß es in der Mitteilung zur "emotional aufgeladenen Auf- und Abstiegsregelung nebst damit einhergehender Regionalliga-Reform". Unter den Drittligisten scherte einzig der FC Energie Cottbus aus. Der Verein lehne unter anderem die derzeit diskutierten Modelle mit vier Regionalligen ab. Die Vereine aus der Nordostliga würden dem Norden und Süden zugeteilt.