Audio

Audioseite 14 Corona-Fälle beim TSV Steinbach Haiger

TSV Steinbach Haiger Frust

Der TSV Steinbach Haiger muss nach zahlreichen Corona-Fällen in der Mannschaft vorerst mit dem Training aussetzen. Wann der Regionalligist auf den Platz zurückkehren kann, ist völlig offen. Auch ein Testspiel wackelt.

Zwangspause für den TSV Steinbach Haiger: Rund vier Wochen vor dem Start in die Restrunde der Regionalliga Südwest müssen Ball und Trainingsbetrieb in Mittelhessen vorerst ruhen. Nach einem Corona-Ausbruch innerhalb des Teams mit insgesamt 14 Fällen wurde die Vorbereitung auf das Fußballjahr 2022 unterbrochen. Das teilte der Club am Donnerstag mit.

13 Spieler mit positiven Tests

Nach zahlreichen positiven Schnelltests am Montag hatten die Steinbacher eine PCR-Untersuchung durchführen lassen. Das Ergebnis: 13 Spieler und ein Betreuer haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Zuvor hatten sich bereits zwei Akteure im Urlaub angesteckt. Schwere Verläufe gibt es nach Angaben der Steinbacher bislang nicht.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt Lahn-Dill wird nun die gesamte Mannschaft für einige Tage nicht mehr zusammenkommen. Wann zumindest die Nicht-Infizierten wieder trainieren können, ist aktuell jedoch offen.

Testspiel gegen Walldorf fraglich

Mit einer Rückkehr des gesamten Teams ist wohl frühestens in sieben Tagen zu rechnen. Je nach Impfstatus und Krankheitsverlauf können sich die ersten Spieler ab Mitte der kommenden Woche freitesten. Das für Mittwoch geplante Testspiel beim FC-Astoria Walldorf steht auf der Kippe. Man müsse schauen, ob es "genügend gesunde Spieler" gibt, hieß es.

Das erste Pflichtspiel des TSV steigt am 12. Februar gegen Pirmasens. Angesichts von nur sechs Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Ulm sind die Mittelhessen noch mittendrin im Rennen um den Aufstieg in die 3. Liga.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen