KSV-Trainer Tobias Damm will sich mit dem KSV weiterentwickeln.

Der KSV Hessen Kassel hat nach dem Wiederaufstieg eine sehr ordentliche Saison in der Fußball-Regionalliga gespielt. Jetzt soll auf einen personellen Umbruch eine sportliche Überraschung folgen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Der Regionalliga-Check - diese hessischen Teams starten

Lucas Albrecht (re./OFC), Muhamed Alawie (FSV) und Elia Soriano (re./OFC) kämpfen um den Ball.
Ende des Audiobeitrags

Die Fußball-Regionalliga startet am Freitag mit der Partie zwischen dem SSV Ulm und FSV Frankfurt (19.30 Uhr) in die neue Saison. Zeit also, auf die fünf hessischen Vereine zu blicken. In der Serie des hr-sports haben die Klubs sechs Fragen vor dem Beginn der Spielzeit beantwortet. Heute: Tobias Damm, Trainer des KSV Hessen Kassel.

Wie verlief die Vorbereitung?

Ich bin bislang sehr zufrieden mit der Vorbereitung, die Leistungen der Jungs passen, sowohl im Training als auch in den Testspielen. Wir haben aber noch einiges an Arbeit vor uns, damit wir optimal für die kommende Saison vorbereitet sind.

Steht der Kader oder sehen Sie noch Handlungsbedarf?

Wir haben noch Handlungsbedarf im Offensivbereich, vor allem im Sturm. Wir schauen uns weiter um, werden aber nix überstürzen. Die Transfers müssen passen.

Insgesamt gab es 15 Transferbewegungen. Sehen Sie den Umbruch bewältigt?

Der Umbruch war groß. Mit unseren Neuzugängen haben wir einiges auffangen können, aber einen Spieler für die Offensive brauchen wir noch. Ich denke, dann sind wir ganz gut aufgestellt.

Gab es für Ihre Spieler bereits ein Impfangebot?

Ja, alle Spieler haben ein Impfangebot bekommen.

Wer sind Ihre Aufstiegskandidaten?

Favorit ist für mich Elversberg. Aber auch Offenbach und Homburg zähle ich dazu.

Mit welchem Ziel gehen Sie in die kommende Saison?

Wir haben letzte Saison einen starken 12. Tabellenplatz erreicht. Ziel ist, dass wir uns ständig verbessern wollen, vielleicht gelingt uns das ja auch beim Tabellenplatz.

Hier geht es zu den Team-Checks von: Kickers Offenbach, TSV Steinbach Haiger