Der OFC jubelt mit den Fans auf der Tribüne

Der Saisonstart für die hessischen Teams in der Fußball-Regionalliga rückt immer näher. Kickers Offenbach wagt den nächsten Anlauf in Richtung Dritte Liga. Geschäftsführer Thomas Sobotzik gibt die Richtung vor.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Der Regionalliga-Check - diese hessischen Teams starten

Lucas Albrecht (re./OFC), Muhamed Alawie (FSV) und Elia Soriano (re./OFC) kämpfen um den Ball.
Ende des Audiobeitrags

Die Fußball-Regionalliga startet am Freitagabend in die neue Saison. Zeit also, auf die fünf hessischen Vereine zu blicken. In der Serie des hr-sports haben die Clubs sechs Fragen vor dem Beginn der Spielzeit beantwortet. Diesmal: die Antworten von Thomas Sobotzik, Geschäftsführer von Kickers Offenbach. Die Vorfreude beim Traditionsklub vor dem Duell gegen FC Homburg ist groß, es dürfen 6.200 genesene, geimpfte oder getestete Fans dabei sein. Man nähere sich, laut Pressesprecher Lars Kissner, dem Ziel "Ausverkauft".

Wie verlief die Vorbereitung?

"Bis jetzt konnten nahezu alle Inhalte umgesetzt werden, die physischen Grundlagen sind gelegt, jetzt geht es an die Abläufe und Spritzigkeit. Die beiden angeschlagenen Spieler Mathias Fetsch und Davud Tuma trüben etwas die Gemütslage, auch wenn es bei beiden an sich nur kleinere Blessuren sind, sodass sie noch während der Vorbereitung ins Mannschaftstraining zurückkehren sollten."

Steht der Kader oder sehen Sie noch Handlungsbedarf?

"Stand jetzt steht unser Kader auf der Seite der Zugänge, bei den Abgängen kann sich noch etwas tun."

OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik sieht viel Konkurrenz im Aufstiegsrennen.

Insgesamt gab es bislang 21 Transferbewegungen. Sehen Sie den Umbruch gut bewältigt?

"Wir sehen es nicht als einen großen Umbruch an, da alle Leistungsträger und Stammspieler geblieben sind. Es sind einige Verträge von Spielern aus der zweiten Reihe nicht verlängert worden, sodass es sich nach mehr anhört, als es wirklich ist."

Gab es für alle Spieler Ihrer Mannschaft bereits ein Impfangebot?

"In Zusammenarbeit mit der Stadt Offenbach und unserem Mannschaftsarzt im internistischen Bereich Dr. Thomas Heddäus konnten wir den Spielern an zwei Terminen direkt nach der Saison ein Impfangebot machen."

Welche Teams spielen um den Aufstieg mit?

"Elversberg, Steinbach, Homburg, Ulm, FSV Frankfurt und sicher auch wir werden wieder auf den oberen Plätzen zu finden sein. Sollten die Bundesligisten Hoffenheim und VFB Stuttgart ernst machen, muss man auch sie auf dem Zettel haben."

Mit welchem Ziel gehen Sie in die neue Saison?

"Wir wollen uns weiterhin verbessern und jedes Spiel so gestalten, dass wir es auch gewinnen können."

Hier geht es zu den Team-Checks von: TSV Steinbach Haiger, KSV Hessen Kassel