Mirco Born und Lukas Wilton im Spiel des FSV Frankfurt gegen Homburg

Enttäuschender Montagabend für den FSV Frankfurt: Ein Spieler des Gegners FC Homburg schießt die Bornheimer im Alleingang ab.

Der FSV Frankfurt hat sein Heimspiel gegen den FC Homburg in der Regionalliga Südwest am Montagabend mit 0:3 (0:2) verloren. Für die Frankfurter wird die Lage immer prekärer.

Die erste Hälfte dominierte Homburg deutlich. Folgerichtig ging der Gast aus dem Saarland dann auch durch einen Doppelschlag von Christopher Theisen (23. und 39. Minute) mit 2:0 in Führung.

Weiterhin auf Platz 15

Im zweiten Durchgang gab sich der FSV zwar keineswegs auf und hatte mit einem Pfostenschuss von Steffen Straub (66.) eine gute Chance. Das Tor machte allerdings wieder Theisen für die Gäste (56.).

Durch die Niederlage bleibt der FSV Frankfurt auf dem potenziellen Abstiegsplatz 15 stehen. Aus den ersten 13 Saisonspielen haben die Bornheimer 13 Punkte geholt.

Weitere Informationen

FSV Frankfurt - FC Homburg 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Theisen (23.), 0:2 Theisen (39.), 0:3 Theisen (56.)

Zuschauer: 1.136

Ende der weiteren Informationen