Kickers Offenbach jubelt über den Sieg im Hessenduell gegen Gießen.

Kickers Offenbach behält durch einen Heimsieg Platz eins weiter im Blick. Bitter verlief der Nachmittag für die weiteren hessischen Vertreter aus Frankfurt, Gießen, Steinbach Haiger und Kassel.

Audiobeitrag

Audio

Regionalliga am Samstag

Ende des Audiobeitrags

Kickers Offenbach hat eine perfekte Woche mit drei Siegen hingelegt. Der OFC gestaltete das Hessenduell gegen den FC Gießen am Samstagnachmittag erfolgreich mit 2:0 (1:0). Osarenren Okungbowa (11.) und ein Eigentor von Michael Fink (68.) lassen die Kickers weiter von Rang eins träumen. Allerdings beträgt der Abstand auf die ebenfalls siegreiche Konkurrenz SV Elversberg und SSV Ulm (bei einem Spiel weniger) noch immer vier Punkte. Für Gießen wird der Klassenerhalt in dieser Verfassung immer schwieriger.

Weitere Informationen

Kickers Offenbach - FC Gießen 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Okungbowa (11.), 2:0 Fink (68./ET)
Zuschauer: 6.121

Ende der weiteren Informationen

Steinbach Haiger kann Aufstieg wohl abhaken

Der TSV Steinbach Haiger hat sich nach der ersten Niederlage 2022 wohl aus dem Rennen um den Drittliga-Aufstieg verabschiedet. Kevin Koffi (17.), Luca Menke (42.) und Valdrin Mustafa (61.) sorgten für einen deutliches 3:0 (2:0) der Elversberger. Die Saarländer haben durch den Erfolg im Spitzenspiel den Abstand auf zehn Zähler anwachsen lassen.

Weitere Informationen

Elversberg – Steinbach Haiger 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Koffi (17.), 2:0 Menke (40.), 3:0 Mustafa (62.)
Zuschauer: 2.196

Ende der weiteren Informationen

Kassel bleibt im gesicherten Mittelfeld

Der KSV Hessen Kassel lässt die Saison offenbar langsam im gesicherten Mittelfeld ausklingen. Vor eigenem Publikum unterlagen sie dem FK Pirmasens mit 0:3 (0:1). Moritz Zimmer (33.), Luca Eichhorn (60.) und Leon Ampadu-Wiafe (90.) sorgten für die Kasseler Niederlage.

Weitere Informationen

Hessen Kassel – Pirmasens 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Zimmer (33.), 0:2 Eichhorn (60.), 0:3 Ampadu Wiafe (90.)
Gelb Rot: Spingfeld (66./Kassel)
Zuschauer: 1.397

Ende der weiteren Informationen

FSV zittert um den Klassenerhalt

Der FSV Frankfurt muss mehr und mehr um den Klassenerhalt zittern. Die Bornheimer verloren nach Führung mit 1:2 (1:1) gegen die Zweitvertretung des VfB Stuttgart. Dusan Crnomut (5.) ließ die Fans am Bornheimer Hang früh jubeln. Noah Ganaus (43.) und Thomas Kastanaras (61.) sorgten für Ernüchterung. Der FSV belegt Abstiegsrang 16.

Weitere Informationen

FSV Frankfurt – Stuttgart II 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Crnomut (5.), 1:1 Ganaus (43.), 1:2 Kastanaras (61.)
Zuschauer: 1.089

Ende der weiteren Informationen