Jubel beim TSV Steinbach Haiger

In der Fußball-Regionalliga Südwest gehen am Samstag drei der vier hessischen Teams als Sieger vom Platz. Offenbach und Frankfurt gelingt ein Befreiungsschlag, Steinbach Haiger gehört weiter zur Spitzengruppe.

Videobeitrag

Video

zum Video Die Regionalliga-Hessenkonferenz

hesa
Ende des Videobeitrags

Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach ist in Spiel eins nach der Entlassung von Trainer Daniel Steuernagel der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Unter Interimscoach Steven Kessler bezwang der OFC am Samstag Tabellenschlusslicht Koblenz mit 4:0. Lovric (6. Spielminute), Hartmann (18.), Lemmer (27.) und Daghfous (36.) erzielten in nur 30 Minuten vier Tore.

Weitere Informationen

Kickers Offenbach - RW Koblenz 4:0 (4:0)

Tore: 1:0 Lovric (6.), 2:0 Hartmann (18.), 3:0 Lemmer (27.), 4:0 Daghfous (36.)              
Zuschauer:
5.112     

Ende der weiteren Informationen
Videobeitrag

Video

zum Video Hartmann: "War endlich soweit"

hesa
Ende des Videobeitrags

Der FC Gießen verpasste derweil beim 0:2 gegen Spitzenreiter Saarbrücken eine Überraschung. Eisele (64.) und Jänicke (69.) ließen mit ihren Toren den FCS seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Weitere Informationen

FC Gießen - FC Saarbrücken 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Eisele (64.), 0:2 Jänicke (69.)                                            
Zuschauer:
2.613  

Ende der weiteren Informationen

Besser lief es für den FSV Frankfurt, der nach drei Niederlagen in Folge mit 2:0 beim Bahlinger SC erfolgreich war. Mangafic (44.) sowie Güclü (90.+5) sorgten für ein Aufatmen bei den Bornheimern.

Weitere Informationen

Bahlinger SC - FSV Frankfurt 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Mangafic (44.), 0:2 Güclü (90.+5)                         
Zuschauer: 910          

Ende der weiteren Informationen

Der TSV Steinbach Haiger hält durch ein 2:0 in Elversberg den Anschluss zu Saarbrücken und bleibt Tabellenzweiter. Kramer (38.) und Hoffmann (66.) trafen.

Weitere Informationen

SV Elversberg - TSV Steinbach Haiger 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Kramer (38.), 0:2 Hoffmann (66.)                                     
Zuschauer: 1.374  

Ende der weiteren Informationen