OFC-Trainer Sreto Ristic

Die Offenbacher Kickers haben nach zwei Wochen Corona-Pause wieder gewonnen. Beim VfR Aalen. Der FSV holte immerhin ein Unentschieden beim Abstiegskonkurrenten Großaspach.

Audiobeitrag

Audio

Wichtiger Kickers-Sieg um den Aufstieg

Lucas Hermes
Ende des Audiobeitrags

Kickers Offenbach hat am Sonntag mit 2:0 beim VfR Aalen gewonnen. Zuletzt waren zwei Offenbacher Spiele wegen widriger Wetterverhältnisse und einer Corona-Quarantäne ausgefallen. Lukas Hermes hatte den OFC in Aalen in der 49. Spielminute mit 1:0 in Führung gebracht. Winter-Neuzugang Philipp Hosiner erhöhte nach 82 Minuten zum 2:0-Endstand. Die Kickers klettern damit auf den dritten Tabellenplatz, mit sieben Punkten Rückstand auf Tabellenführer Ulm. Der Rückstand kann sich allerdings noch erheblich verkleinern, sollten die Offenbacher ihre beiden Nachholspiele gewinnen.

Weitere Informationen

VfR Aalen – Kickers Offenbach 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Hermes (49.), 0:2 Hosiner (82.)
Zuschauer: 1.481

Ende der weiteren Informationen

FSV Frankfurt mit Punkt im Abstiegskampf

Der FSV Frankfurt schwebt weiter in Abstiegsnot. Aber immerhin gelang dem Team aus dem Frankfurter Stadtteil Bornheim fünf Tage nach der herben 0:4-Niederlage gegen Steinbach diesmal zumindest ein Punkt. Der FSV spielte 1:1 beim Abstiegskonkurrenten SG Großaspach. Neuzugang Cas Peters hatte die Frankfurter in der 27. Spielminute in Führung gebracht. Bereits zehn Minuten später musste der FSV jedoch den 1:1-Ausgleich durch einen Elfmeter von Großaspachs Nicolas Jüllich hinnehmen. Der FSV Frankfurt klettert auf den 15. Tabellenplatz und verlässt damit einen direkten Abstiegsplatz.

Weitere Informationen

Großaspach - FSV Frankfurt 1:1 (1:1)

Tore: 0:1 Peters (27.), 1:1 Jüllich (37./FE)
Zuschauer: 750

Ende der weiteren Informationen