Audio

OFC gewinnt erstes Heimspiel

Die Offenbacher Kickers haben ihr erstes Heimspiel der Saison souverän gewonnen. Selbst von einem üblen Abwehrschnitzer zu Beginn ließen sich die Hesen nicht aus der Ruhe bringen.

Kickers Offenbach hat das erste Heimspiel der Saison gewonnen. Gegen die Reserve der TSG Hoffenheim gerieten die Hessen am Freitag früh durch einen Foulelfmeter in Rückstand (3. Minute), drehten dann aber auf und siegten in einem torreichen Spiel mit 5:2 (2:1). Die Tore für den OFC erzielten Christian Derflinger (33.), Törles Knöll (45.), Dejan Bozic (70.), Jakob Lemmer (86.) und Semir Saric (90.+3). Nick Proschwitz und Fisnik Asllani (90.) trafen für die Gäste.

Den 6.119 Zuschauern schwante zunächst nichts Gutes, als sich Kapitän Sebastian Zieleniecki einen üblen Patzer leistete und Proschwitz den fälligen Strafstoß für die Gäste verwandelte. Doch die Hausherren zeigten sich vom 0:1 überhaupt nicht geschockt, spielten konsequent nach vorne und fuhren einen letztlich verdienten Heimsieg ein. Ließen die Offenbacher zunächst noch einige hochkarätige Chancen liegen, wurden die Fans am Bieberer Berg zu Ende der Partie mit eine Torreigen belohnt.

Weitere Informationen

KICKERS OFFENBACH – TSG HOFFENHEIM II  5:2 (2:1)

Tore: 0:1 Proschwitz (3./FE), 1:1 Derflinger (33.), 2:1 Knöll (45.), 3:1 Bozic (70.), 4:1 Lemmer (86.), 4:2 Asllani (90.), 5:2 Saric (90.+3)

Zuschauer: 6.119                      

Ende der weiteren Informationen