OFC-Präsident Helmut Spahn (rechts) im Gespräch mit Sportdirektor Sead Mehic (links).
OFC-Präsident Helmut Spahn (r.) will an Sportdirektor Sead Mehic (l.) festhalten. Bild © Imago

Nach vier sieglosen Spielen in Folge wird die Kritik der Fans von Kickers Offenbach immer lauter. Besonders an Sportdirektor Sead Mehic. Nun hat Präsident Helmut Spahn ein Machtwort gesprochen.

Kickers Offenbach kommt nicht zur Ruhe. Weil der OFC am Freitag beim SSV Ulm 1:2 verloren hatte, warten die treuen Anhänger auch nach vier Spieltagen auf den ersten Saisonsieg. Die Stimmung bei den Fans wird hörbar schlechter. Sportdirektor Sead Mehic wird zunehmend als Verantwortlicher ausgemacht und mit "Mehic raus"-Sprechchören bedacht. Sehr zum Unmut von Präsident Helmut Spahn, der im Gespräch mit dem hr-sport am Samstag ein Machtwort gesprochen hat. "Kategorisch: nein!", antwortete Spahn auf die Frage, ob der OFC über eine Entlassung von Mehic nachdenke.

Videobeitrag

Video

zum Video Mehic: "Nicht zufriedenstellend"

Ende des Videobeitrags

Der Präsident stellte sich schützend vor seinen Sportdirektor – und vorbeugend auch gleich mal vor den Trainer. "Wir haben die Spieler zusammen verpflichtet. Also wenn wir über eine Ablösung von Sead Mehic oder Daniel Steuernagel diskutieren, dann müssen wir auch über meine Person diskutieren." Dass es in Offenbach rumort, sei "ein Stück weit normal", relativierte Spahn. Das habe es auch schon vor dem ersten Saisonspiel der Kickers.

Aufstieg noch nicht abgeschrieben

Auch wenn die ersten vier Partien "grottenschlecht" gewesen seien, von der Qualität der Mannschaft ist Spahn nach wie vor überzeugt. "Wir haben fast ausnahmslos das gleiche Personal wie in der vergangene Saison, die Qualität ist da", sagte er. Einen Grund, sich die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die 3. Liga aus dem Kopf zu schlagen, sieht er derzeit nicht. "In der Regionalliga ist noch niemand ungeschlagen Meister geworden", so Spahn.

Videobeitrag

Video

zum Video OFC verliert in Ulm - Die Tore im Schnelldurchlauf

Ende des Videobeitrags