Fans des OFC

Der TSV Steinbach Haiger erkämpft sich einen Punkt beim Spitzenspiel in Offenbach und bleibt Spitzenreiter. Kassel holt Rückstand auf, der FSV Frankfurt feiert Doppelpacker Muhamed Alawie.

Der TSV Steinbach Haiger hat den Offenbacher Kickers am Dienstag die Party vor der Corona-Rekordkulisse von 3.150 Fans vermiest. Der Regionalliga-Spitzenreiter aus Mittelhessen kämpfte sich nach Rückstand zurück in die Partie und verteidigte dank des Treffers von Enis Bytyqi zum 1:1-Endstand die Tabellenführung. Der OFC, für den Mathias Fetsch früh getroffen hatte (19.), bleibt Dritter. Der Offenbacher Ronny Marcos flog mit Rot vom Platz (73.).

Weitere Informationen

Kickers Offenbach - Steinbach Haiger 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Fetsch (19.), 1:1 Bytyqi (49.)
Rot: Marcos (73./Offenbach)

Zuschauer: 3.150

Ende der weiteren Informationen

Im zweiten Dienstagsspiel mit hessischer Beteiligung durfte sich der KSV Hessen Kassel dank eines späten Tores über einen Auswärtspunkt freuen. Fabian Baumgärtel hatte die Gastgeber der SV Elversberg in Führung geschossen (52.), Lukas Iksal glich für die Nordhessen aus (82.).

Weitere Informationen

Elversberg - Hessen Kassel 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Baumgärtel (52.), 1:1 Iksal (82.)
Zuschauer: 700

Ende der weiteren Informationen

Jubel gab es derweil in Bornheim: Der FSV Frankfurt besiegte dank eines Doppelpacks von Muhamed Alawie (67./Foulelfmeter/70.) und eines Treffers von Ahmed Azaouagh (87.) Schott Mainz mit 3:0 (0:0). Die Mannschaft von Trainer Thomas Brendel ist damit aktuell Siebter.

Weitere Informationen

FSV Frankfurt - Schott Mainz 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Alawie (67./FE), 2:0 Alawie (70.), Azaouagh (87.)
Gelb-Rot: Schneider (79./Mainz)

Zuschauer: 601

Ende der weiteren Informationen