Die Stadt Offenbach hat für das Spiel der Offenbacher Kickers an diesem Samstag (14 Uhr) in der Regionalliga Südwest maximal 1.500 Zuschauer genehmigt.

Zu den darauffolgenden Heimspielen sollen dann schrittweise jeweils 1.000 weitere Zuschauer ins Stadion können, sofern die Corona-Infektionszahlen nicht anstiegen, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Ausschlaggebend soll die sogenannte Inzidenz 72 Stunden vor Spielbeginn sein. Liege die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen über 50, seien gar keine Zuschauer erlaubt. Liege sie unter 20, könne die Zuschauerzahl stufenweise um je 1.000 steigen. Gegner der Offenbacher Kickers, deren Saison bereits begonnen hat, ist am Samstag die TSG Hoffenheim II.