Der FSV Frankfurt ist nur drei Tage nach dem Remis gegen Spitzenreiter Freiburg erneut gefordert.

Die Bornheimer, die nach längerer Corona-Pause drei Spiele weniger absolviert haben als die Teams an der Tabellenspitze, empfangen am Samstag (14 Uhr) die Bundesliga-Reserve des VfB Stuttgart. Für den KSV Hessen Kassel geht es zeitgleich in Homburg um Punkte im Abstiegskampf der Regionalliga Südwest. Ebenfalls gewaltig unter Druck ist der FC Gießen. Die Mittelhessen, die derzeit einen Platz vor der Abstiegszone liegen, müssen gegen Walldorf punkten.